AGB

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) 

pdf-Icon
Anmeldung
Anmeldungen werden persönlich, telefonisch oder schriftlich (per Post oder E-Mail) entgegen genommen. Mit der Anmeldung akzeptiert der Teilnehmer die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) als integrierten Bestandteil des Vertrages zwischen Voyagevertical und dem / der AuftraggeberIn. Bei einer Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer haftet der Anmeldende bei nicht Einhaltung der “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” nicht nur für sich selbst sondern für alle von ihm angemeldeten Personen. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Selbstverständlich werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Preise und Zahlungsbedingungen
Die Preise enthalten die im Angebot erwähnten Leistungen und verstehen sich in Schweizer Franken (CHF). Die Rechnung ist bis spätestens 20 Tage vor Beginn des gebuchten Anlasses zu begleichen. Falls nicht anders erwähnt, sind folgende Leistungen nicht im Preis enthalten:
– Übernachtung mit HP
– An- und Abreise zum und vom im Detailprogramm genannten Treffpunkt.
– Kosten für Skilifte und Bergbahnen sowie für evtl. erforderlichen Taxitransfer.
– Persönliche Ausrüstung und Mietmaterial.
– Tagesverpflegung sowie Getränke auf Hütten oder in anderen Unterkünften sowie sonstige Verpflegungskosten.
Zu diesen Kosten kommen noch die Spesen des Bergführers dazu (Reisekosten, Skipässe, Bergbahnen, Übernachtung mit HP, etc.).


Teilnahmebedingung
Für sämtliche Anlässe ist eine gute Gesundheit und Kondition sowie eine bergtaugliche Ausrüstung erforderlich. Die Teilnehmenden verpflichten sich, den Veranstalter über allfällige gesundheitliche Probleme aufzuklären. Die von voyagevertical für die jeweilige Tour erwähnten körperlichen Anforderungen sind zu beachten. Der / die TeilnehmerIn verpflichtet sich, den Weisungen des Veranstalters bzw. des zuständigen Bergführers Folge zu leisten. Der Bergführer kann Teilnehmer vor oder während des Anlasses ausschliessen, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen. Bei Ausschluss aus den obgenannten Gründen bleibt der gesamte Preis geschuldet resp. erfolgt keine Rückerstattung.

Rücktritt durch den Teilnehmer
Grundsätzlich muss eine Annulierung schriftlich erfolgen.
Meldet sich ein Teilnehmer bis 61 Tage vor Kursbeginn ab, wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.– erhoben.

Bei Nichtteilnahme an dem gebuchten Anlass stellt Voyagevertical wie folgt Rechnung:
60 bis 31 Tage vor Tourenbeginn: 25% des Preises
30 bis 21 Tage vor Tourenbeginn: 50% des Preises
20 bis 11 Tage vor Tourenbeginn: 75% des Preises
10 Tage oder später vor Tourenbeginn: 100% des Preises
Bei Abbruch der Tour oder des Kurses durch den Teilnehmer besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung. Bei Nichterscheinen oder fehlenden Reisedokumenten gilt dies als kurzfristiger Rücktritt durch den Teilnehmer und es sind 100% des Preises fällig.


Rücktritt des Veranstalters
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann Voyagevertical den Anlass unmittelbar nach Ablauf der Anmeldefrist absagen. Die bezahlten Kosten werden den Teilnehmern zurückerstattet. Weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen.
Kann bei Erkrankung, Verletzung oder sonstigen Verhinderung des Bergführers kein Ersatz gefunden werden, wird der Anlass abgesagt/abgebrochen und alle geleisteten Zahlungen pro rata temporis zurück erstattet. In einem solchen Fall sind ebenfalls weitergehende Forderungen ausgeschlossen.


Programmänderungen
Voyagevertical behält sich das Recht vor, das Programm und die Preise vor Vertragsabschluss zu ändern. Diese Änderungen werden bei der Buchung mitgeteilt.
Programmänderungen nach Anmeldung und vor Beginn des Anlasses können nicht ausgeschlossen werden. Voyagevertical orientiert so rasch als möglich über die Änderungen und deren Auswirkungen auf den Preis.
Programmänderungen während des Anlasses können aus Witterungs- und anderen objektiven Gründen sowie aus Gründen der Sicherheit notwendig werden. Die Teilnehmer wissen, dass solche Änderungen bei jeder Bergtour eintreten können. Daher behält sich
Voyagevertical vor, eine Tour in ein begünstigteres Gebiet zu verlegen, um somit die Durchführung zu ermöglichen. Entstehende Mehrkosten gehen in einem solchen Fall zu Kosten der Teilnehmer und müssen vor, auf oder unverzüglich nach der Tour beglichen werden.
Wird eine Tour aufgrund schlechter Wetterbedingungen abgebrochen so kann (muss allerdings nicht) eine anteilige Rückzahlung erfolgen. Bereits geleistete Zahlungen an Dritte (z.B. Hotelkosten) können leider nicht erstattet werden.


Versicherungen
Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Alle Teilnehmenden sollten über einen umfassenden Versicherungsschutz bei Unfall und Krankheit inkl. Deckung der (Berg-)Rettungskosten verfügen. Eine Annulationskostenversicherung, ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Bildmaterial
Das auf den Touren entstandene Bildmaterial (gleich welcher Fotograf) kann von voyagevertical uneingeschränkt (z.B. zum Versenden an die anderen Teilnehmer der Tour oder für Werbungszwecke, auch im Internet) verwendet werden. Ist ein Teilnehmer damit nicht einverstanden, so hat er dies bereits auf der Tour ausdrücklich dem Veranstalter mitzuteilen.

Haftung
Bergführer von Voyagevertical verfügen über einen eidgenössischen Fachausweis. Der Bergführer bietet Ihnen als Teilnehmer grösstmögliche Sicherheit, die jedoch wegen der besonderen Gefahren im Gebirge nie eine absolute sein kann. Mit Ihrer Anmeldung anerkennen Sie ausdrücklich diese Gefahren und bestätigen, dass ein hinreichender Versicherungsschutz besteht. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Schweizerisches Recht ist anwendbar unabhängig der Nationalitäten der betroffenen Parteien. Klagen sind nur am entsprechenden Wohnsitz des für die Aktivität verantwortlichen Bergführers möglich.